Die besten Arbeitgeber in Deutschland – ein Gütesiegel hilft bei der Jobsuche

Die besten Arbeitgeber in Deutschland – ein Gütesiegel hilft bei der Jobsuche

Arbeitssuchende fragen sich immer wieder, ob der Arbeitsplatz, für den sie sich bewerben, auch der geeignete für sie ist. Mit einem neuen Gütesiegel für Top-Arbeitgeber wird diese Frage leichter beantwortet. Denn Unternehmen, die dieses Gütesiegel tragen, betreiben eine optimale Personalpolitik. 

 

Voraussetzungen, um ein Top-Arbeitgeber zu werden

Seit 2003 wird der begehrte Titel „Top-Arbeitgeber“ vom unabhängigen CRF Institute in Düsseldorf vergeben. Einmal im Jahr stellen sich die unterschiedlichsten Firmen dem harten Konkurrenzkampf. Unternehmen, die den Titel erringen wollen, müssen sich genau auf die Finger sehen lassen und ihre Personalpolitik offenlegen. 84 Fragen müssen beantwortet werden. Bewertet werden dann unter anderem Arbeitsbedingungen, Aufstiegschancen, Vergütung, Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten sowie sekundäre Vergütungen wie Dienstwagen oder Firmenhandys. Für potenzielle Bewerber wird so die Qualität der Unternehmen als Arbeitgeber nachvollziehbar.

Zertifizierung für Betriebe

Allein in diesem Jahr wurden bereits 118 Gütesiegel vergeben. Eine Sterne-Bewertungsskala zeigt den Bewerbern, wie die Firmen in welcher Kategorie abgeschnitten haben. Unternehmen, die in einem Bereich fünf Sterne erreichen, können sich glücklich schätzen, denn dies ist die Bestnote. Beurteilt werden fünf Kategorien, zu denen die Firmen insgesamt 84 Fragen beantworten müssen. Für eine Zertifizierung müssen mindestens 60 Prozent der Gesamtpunktzahl erreicht werden. Dann erfolgt eine Befragung der Mitarbeiter vor Ort. Nur Arbeitgeber, die hier überdurchschnittlich gut abschneiden, kommen für das Gütesiegel infrage.

Harte Bewertungen für betriebliche Leistungen

Betriebe, wie beispielsweise AWD, die das Gütesiegel „Top-Arbeitgeber“ erhalten haben, müssen also in der Tat einiges bieten. Aber der Aufwand lohnt sich für die Unternehmen durchaus: Denn dadurch gelangen sie leichter an qualifiziertes Personal. Die gesuchten Fachkräfte erkennen bereits im Vorfeld ihrer Bewerbung, dass eine Anstellung in dieser Firma wirklich erstrebenswert ist. Gute Arbeitsbedingungen sorgen außerdem generell für weniger Fluktuation in den Betrieben. So sind unbesetzte Stellen bald kein Thema mehr für die Unternehmen, denn qualifizierte Bewerber dürften Schlange stehen.

IMG: Rofeld/Hempelmann – FotoliaSimilar Posts: