Dialogmarketing für Unternehmen: Richtige Selbstdarstellung auf Social Media Plattformen

Dialogmarketing für Unternehmen: Richtige Selbstdarstellung auf Social Media Plattformen

Dialogmarketing ist aus dem heutigen Geschäftsleben nicht mehr wegzudenken. Kunden vertrauen keinem gesichtslosen Unternehmen – wer heute also in seinem Geschäft dauerhaft Erfolg haben will, muss mit seinen Kunden in einen direkten Dialog treten. Der Nutzen hierbei besteht durchaus für beide Seiten. Denn auch ein Kunde gibt wichtige Impulse, in welche Richtung ein Unternehmen seine Produkte und Dienstleistungen entwickeln sollte.

Mit dem Kunden im Dialog – Ein Vorteil für beide Seiten

Jedes Unternehmen lebt davon, dass es Dienstleistungen oder Produkte anbietet, die auf dem Markt auch nachgefragt werden. Wer die Bedürfnisse und Meinungen seiner Kunden nicht kennt oder ignoriert, entwickelt sich daher fast zwangsläufig am Markt vorbei und gefährdet so seine Existenz. Doch nicht nur für die Produktentwicklung bietet ein Dialog mit Kunden wichtige Impulse. Auch im Bereich des Beschwerdemanagements sollte ein möglichst kurzer und schneller Kommunikationsweg begangen werden. Der Kunde hat so im Fall von Unzufriedenheit ein Sprachrohr um seinen Ärger auszudrücken, gleichzeitig erhalten die betroffenen Unternehmen die Möglichkeit, zeitnah und öffentlich zu reagieren. Ohne Frage kann es jederzeit zu Meinungsverschiedenheiten kommen – wichtig ist jedoch, wie im Falle eines Falles damit umgegangen wird. Eine transparente und direkte Kommunikation vermeidet Unsicherheiten. Vertrauen und Kundenbindung können im Dialog sicher gefestigt werden.

Social Media Kanäle bewusst und effektiv nutzen

Facebook, Twitter, Google+ und Co. sind heute in den Kundenstämmen eines fast jeden Unternehmens weit verbreitet. Die Kunden kommunizieren auf diesen Plattformen untereinander und tauschen Erfahrungen aus. In diesen Prozess sollte sich jedes Unternehmen integrieren, indem es Informationen über sich selbst und seine Leistungen frei zugänglich macht. Auch die soziale Komponente darf nicht vernachlässigt werden. So tut jedes Unternehmen gut daran, auf aktuelle Trends und Posts anderer zu reagieren und Inhalte dazu auch auf den eigenen Profilen zu teilen. Beispielsweise ein spontanes Hilfsangebot, das über die sozialen Netzwerke veröffentlicht wird, bringt das Unternehmens ins Gespräch und sorgt gleichzeitig für eine gute Werbung.

Ein erfolgreiches Unternehmen ist ein Teil der Gesellschaft

Um ein gutes Dialogmarketing kommt heute kein Unternehmen herum. Wichtig ist bei der Nutzung der Social Media Kanäle vor allem, dass die Botschaft so gestaltet wird, dass sie ein positives Bild auf das Unternehmen wirft. Hierbei helfen vor allem professionelle Agenturen. So wird beispielsweise ein Google+ Profil von Media Consulta zum zielgruppenscharfen und werbewirksamen Marketinginstrument.

Bild: Gernot Krautberger – FotoliaSimilar Posts: